Schwermetalltest STS

(Fa. Mediprom)

p1000868

 

Ergänzend zur Urinfunktionsdiagnostik -  oder auch unabhängig davon - biete ich in meiner Praxis einen preiswerten Labortest zum Nachweis von Schwermetallen an.

Schwermetalle können sich im Körper anreichern und Ursache sein für Allergien, Leberbelastungen und zahlreiche andere chronische Krankheiten. Die elektrisch aktiven Metalle-Ionen können die Entwicklung freier Radikale stark fördern und somit zur Entstehung dieser Krankheiten beitragen.

Mit diesem Screening-Test können ungebundene (freie) Schwermetall-Ionen in allen wässrigen Lösungen, auch Körperflüssigkeiten - wie Urin und Speichel - auf einfache Art erkannt werden.
Der Urintest beinhaltet den Nachweis von Kupfer, Blei, Cadmium, Quecksilber und für den Körper nicht verwertbares Zink.
Auch eine Testung von Trinkwasser auf eine Belastung durch in älteren Häusern vorhandenen Blei- oder Kupferleitungen ist möglich.


Der Test eignet sich auch hervorragend, um Schwermetall-Ausleitungen zu überprüfen und zu überwachen.

Kosten: 10.– Euro pro Test


Hinweis:

Dieses Testverfahren ist schulmedizinisch noch nicht anerkannt.